Willkommen auf der anderen Homepage von Arnold Benz !

Es gibt schon eine an der ETH (in Englisch), die meine hauptberufliche Arbeit beschreibt.

Ich bin Astrophysiker und versuche, die Sonne zu verstehen und wie sie aus einer Gaswolke zusammen mit der Erde entstanden ist. Aber ich bin nicht nur Wissenschaftler. Manchmal staune ich, wie sich das Universum zur heutigen Vielfalt entwickelte, oder erschrecke, wie alles, was entstanden ist, wieder vergeht. Schon lange haben mich neben der beruflichen Tätigkeit die Grossen Fragen nach Ursprung, Sinn und Ziel von Kosmos und Leben beschäftigt.

Können wir auf die Zukunft vertrauen? Es hat mich gereizt das Gespräch mit der Theologie zu suchen, welche diesen Fragen schon seit Jahrtausenden nachgegangen ist. In diesen Seiten stelle ich meine Gedanken und Publikationen zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Religion zusammen.

Aktuell

Neuer Podcast: Warum fällt es Physikern schwer, über Gott zu reden? - Ein Gespräch mit Prof. Dr. Arnold Benz (ETH Zürich), Glaube ist frag-würdig, September 2023
Neues Buch: Unfassbar verschwenderisch - Astronomische Psalmen 
TVZ -Verlag Zürich, 96 Seiten, erschienen im April 2023

Neu: Mission to Saturn  -  The Story of a Debate about Science and God, (in Englisch), Crossroad Publishers, New York, 2022, 273 Seiten, mit Samuel Vollenweider, ISBN9780824550554.

Veranstaltungen von und mit Arnold Benz

25. September 2024, 18.15 Uhr, Otto-Karrer-Vorlesung, Theologische Fakultät, Universität Luzern,                                  Vom Unendlichen berührt / Zum Dialog von Glauben und Naturwissenschaft heute / Erfahrungen eines Astrophysikers, Jesuitenkirche, Luzern

25. Oktober 2024, 19.00 Uhr, Das geschenkte Universum – Astrophysik und Schöpfung, reformierte Kirche Wädenswil. Vortrag und Psalmenlesungen (Dorothée Reize)

13. Dezember 2024, 14.30 Uhr, Bildung und Begegnung, Oerlikon, Das Weltall - zum Staunen und Psalmen dichten!Vortrag und Psalmenlesungen (Dorothée Reize)

Die bekannte Schweizer Schauspielerin Dorothée Reize plant szenische Lesungen einzelner Psalmen und ab 2025 eine einstündige Veranstaltung mit Musik und Bildern in Zusammenarbeit mit Arnold Benz. Auskunft gibt Arnold Benz.